Vorbereitung eines 3D-Visualisierungsprojektes

Ein perfekter 3D-Visualisierungsprojektverlauf wirkt immer beeindruckend. Wie Sie die Projektsteuerung oder Projektvergabe in fünf einfachen Schritten optimieren – und was Sie für den besten Visualisierungsoutput brauchen.

Die Vorbereitung macht den Unterschied – In 5 Schritten zur richtigen Organisation eines
3D-Rendering-Architekturprojekts

Das erste Ziel bei zeitgemäßen 3D-Rendering-Architekturprojekten lautet: eine realistische und eigene Geschichte zu vermitteln. Die Entwicklung funktioniert, wenn alle nötigen Teile zusammenpassen. Sobald die Idee des Architekten steht, wird oft die richtige Herangehensweise der Projektentwicklung als Banalität unterschätzt. Dabei kann sie Ihren Gesamterfolg erheblich verbessern. Denn: Ein perfektionierter Projektablauf wirkt immer beeindruckend. Wie Sie Ihre Organisation in fünf einfachen Schritten optimieren – und was Sie für Ihren besten Output brauchen.


1. Architektur-Pläne

Der erste Schritt zur Umsetzung Ihrer Idee ist, architektonische Pläne für alle weiteren Projektbeteiligten zu erstellen. Diese dienen als Grundlage für die Kommunikation und als Vorstellung Ihrer Idee, vor den Kunden sowie allen Projektbeteiligten. Machen Sie sich bewusst, was Sie als 3D-Visualisierung zeigen möchten. Das Innere oder Äußere eines Gebäudes? Dann gilt es Konstruktionen, Entwürfe und Zeichnungen sichtbar zu machen: Mithilfe der CAD-Software lassen sich Architekturpläne am besten visuell darstellen. Übrigens: Visuelle Darstellungen dienen als grafisches Referenzmittel. Das 3D-Werkzeug gibt Ihrem Auftraggeber die Möglichkeit, das Projekt aus allen Perspektiven zu betrachten. Das führt unmittelbar zu Schritt zwei.


2. Erwartungen abstecken

Hier läuft es auf drei Dinge hinaus – Ihren Ambitionen zu folgen, die Wünsche des Auftraggebers einzuhalten oder den potenziellen Käufern/Mietern das richtige Gefühl zu vermitteln. Setzen Sie sich in den Auftraggeber oder die Käufer/Mieter hinein – Empathie ist ein effizienter Weg, um die richtigen Erwartungen abzustecken. Was möchten Sie selbst mit dem Projekt erreichen? Referenzen und Marktpräsenz oder eine funktionelle Einhaltung von behördlichen Auflagen? Geht es um mehr als die Erfüllung von behördlichen Auflagen, ist die High-End-Variante wesentlich für den Erfolg. 3D-Visualisierungen sind das wichtigste Marketing-Tool und demnach sollte nicht bei der professionellen Darstellung gespart werden.


3. Kameraposition

Kunden lieben 3D-Renderings aus unterschiedlichen Blickwinkeln, weil sie mit abwechselnden Perspektiven faktisch einen Rundumblick erhalten. Auch 3D-Rendering- Agenturen fragen in der anfänglichen Planung nach den gewünschten Perspektiven. Bei Ihrem 3D-Rendering-Projekt geht es nicht allein um ein isoliertes Objekt, das Sie vorstellen. Die Umgebung, das Leben ringsherum spielt ebenso eine wichtige Rolle. Daher gilt: Je mehr Winkel Sie einbeziehen, desto besser. Denken Sie also darüber nach, welche Kamerawinkel Sie in Ihr Projekt einbeziehen sollten oder was Ihrer Meinung nach wichtig ist, dargestellt zu werden. Die endgültige Auswahl können Sie gemeinsam mit der 3D-Agentur treffen. Damit wird der nächste notwendige Organisationsschritt impliziert.


4. Innenarchitektur und Landschaftsarchitektur

Schaffen Sie die richtige Umgebung: Der Prozess eines 3D-Rendering-Architekturprojekts enthält ebenfalls die Überlegung, ob Sie zusätzliches Personal einstellen möchten – wie Innen- und Landschaftsarchitekten. Diese Frage wird bereits häufig bei Beginn eines Projektes erörtert/debattiert und die Experten bei Bedarf hinzugezogen. Innenarchitekten garantieren einen passenden Innenausbau, der das Bild vervollständigt, das Ihren Käufern vorschwebt. Beim Innenausbau geht es um den Stil, den Sie kreieren und vermitteln wollen. Wichtig ist die Frage, welche Klientel Sie ansprechen möchten und entsprechend sollte sich die Einrichtung danach richten. Landschaftsarchitekten kümmern sich wiederum um die Außenanlagen. Die Architektur kann noch so schön sein, wenn es aber nicht in eine passende Umgebung eingebettet ist, erzeugt sie nicht die gewollte Atmosphäre. Die Umgebung gibt dem 3D-Rendering das gewisse Flair. Oft bieten 3D-Agenturen die Leistung für die Einrichtung und Freiflächenplanung ebenfalls an – dies minimiert Ihre Kosten. In enger Abstimmung mit der Agentur können Sie somit die richtige Atmosphäre, ob Innen oder Außen, kreieren.


5. Terminierung


Minimieren Sie Fehlerquellen und nehmen Sie sich den Druck: Organisieren Sie Ihr 3D-Rendering-Projekt konkret, indem Sie einen vernünftigen Zeitrahmen festsetzen – ohne einen großen Zeitdruck zu erzeugen. Halten Sie Fristen ein, die Ihnen erlauben, alles sauber herzustellen. Gute 3D-Agenturen haben die entsprechende Expertise und eine Projektabwicklung nach internen Prozesskriterien, so dass Ihnen ein genauer Liefertermin, gemäß Ihren Ansprüchen, vorgegeben wird. Der Liefertermin hängt von den Spezifikationen, Voraussetzungen, Fähigkeiten, der verwendeten Technik und dem Gesamtumfang des Projekts ab. Änderungen der Architektur, der Einrichtung oder anderweitige Änderungen während der Erstellung der 3D-Visualisierung sollten frühzeitig der ausführenden Agentur mittgeteilt werden. Dabei können, je nach Grad der Änderungswünsche, Mehrkosten entstehen oder der Liefertermin nach hinten versetzt werden.

Sprechen Sie uns an:
Denn gemeinsam finden wir die optimale Lösung für Sie.

Nutzen Sie fotorealistische 3D-Visualisierung und das Immobilienmarketing von QuantumLight als zusätzliches Planungselement und effektives Marketinginstrument für mehr Umsatz und Aufträge.

Jetzt in Kontakt treten